Messe in Bologna und Verona

Wohin die Reise geht? Nach Fabrizio Mariani und Enrico Montecchi, denn dorthin, wo die „Keramik ihre traditionellen Formen verlässt, um zu etwas Neuem zu werden.“ Die Woche vom 25. bis zum 29. September 2017 stand bei uns im Zeichen der CERSAIE – der internationalen Ausstellung für Architekturkeramik und Badezimmereinrichtung – sowie der MARMO+MAC Natursteinmesse in Verona.

Messe in Bologna und Verona

Wohin die Reise geht? Nach Fabrizio Mariani und Enrico Montecchi, denn dorthin, wo die „Keramik ihre traditionellen Formen verlässt, um zu etwas Neuem zu werden.“ Die Woche vom 25. bis zum 29. September 2017 stand bei uns im Zeichen der CERSAIE – der internationalen Ausstellung für Architekturkeramik und Badezimmereinrichtung – sowie der MARMO+MAC Natursteinmesse in Verona.

Drei Tage sind wir durch die Hallen in Bologna gestreift, haben tolle Menschen treffen und vor allem spektakuläre und verspielte neue Designs erleben dürfen. Dabei ist uns vor allem eines aufgefallen:

Die Branche präsentiert sich in diesem Jahr vor allem groß. In Bologna waren es Formate jenseits der drei Meter, die uns sofort ins Auge gefallen sind. Die Formate in diesen Dimensionen orientieren sich sehr an seltenen und bedeutenden Naturmaterialien, womit im Natursteinbereich die Grenzen zwischen den Originalgesteinen und der Keramik verschwimmen.

Drei Tage sind wir durch die Hallen in Bologna gestreift, haben tolle Menschen treffen und vor allem spektakuläre und verspielte neue Designs erleben dürfen. Dabei ist uns vor allem eines aufgefallen:

Die Branche präsentiert sich in diesem Jahr vor allem groß. In Bologna waren es Formate jenseits der drei Meter, die uns sofort ins Auge gefallen sind. Die Formate in diesen Dimensionen orientieren sich sehr an seltenen und bedeutenden Naturmaterialien, womit im Natursteinbereich die Grenzen zwischen den Originalgesteinen und der Keramik verschwimmen.

Wir haben Fliesen gefunden im Holzdesign mit einer Oberflächenstruktur, die von der Haptik so authentisch sind, dass man sie von den Naturprodukten kaum unterscheiden kann.

Das i-Tüpfelchen bildeten in diesem Jahr allerdings neue innovative Design-Projekte im Mosaik- und Wandbereich. Verführerisch durch bestechende Farben und durch dreidimensionale Oberflächen spielen sie mit Licht und Schatten. Sie lassen einzelne Wandbereiche lebendig werden und atmen und bieten unfassbar viele und interessante Gestaltungsmöglichkeiten. Vor allem 41zero42, Mutina und WOW sind unsere „kleinen“ Trophäen der diesjährigen Messe.

Teaser: Auf dem Rückweg gen Norden haben wir noch einen Stop in der Schweiz bei Castle Stones eingelegt. Verfolgen Sie unseren Blog? Dort werden wir Sie ausführlich über diese authentischen Reproduktionen alter Schlossböden informieren.

Wir haben Fliesen gefunden im Holzdesign mit einer Oberflächenstruktur, die von der Haptik so authentisch sind, dass man sie von den Naturprodukten kaum unterscheiden kann.

Das i-Tüpfelchen bildeten in diesem Jahr allerdings neue innovative Design-Projekte im Mosaik- und Wandbereich. Verführerisch durch bestechende Farben und durch dreidimensionale Oberflächen spielen sie mit Licht und Schatten. Sie lassen einzelne Wandbereiche lebendig werden und atmen und bieten unfassbar viele und interessante Gestaltungsmöglichkeiten. Vor allem 41zero42, Mutina und WOW sind unsere „kleinen“ Trophäen der diesjährigen Messe.

Teaser: Auf dem Rückweg gen Norden haben wir noch einen Stop in der Schweiz bei Castle Stones eingelegt. Verfolgen Sie unseren Blog? Dort werden wir Sie ausführlich über diese authentischen Reproduktionen alter Schlossböden informieren.